Warum und wie fasten Christen,

Muslime und Juden?

"Ramadan", so heißt die Fastenzeit im Islam. In vielen muslimischen Familien wird in dieser Zeit streng gefastet. Einen Monat lang verzichten erwachsene Muslime dann auf Essen und Trinken, solange die Sonne am Himmel steht. Erst abends nach Sonnenuntergang kommen alle zusammen, essen gemeinsam und laden manchmal auch Freunde dazu ein.

 

Fastenzeiten und Regeln gibt es aber nicht nur im Islam, auch das Judentum kennt Fastentage, und auch viele gläubige Christen fasten in der Zeit vor Ostern. Welche Fastengebote es in diesen Religionen gibt, welche Unterschiede und Gemeinsamkeiten sie haben, und warum gläubige Menschen überhaupt fasten – das erfährst du in dieser Sendung.

please install the flash player
Beitrag - 10:18 min
(Sendung speichern - 18,8 MB)

Hörenswertes

Wir haben für dich interessante Stimmen und Geräusche gesammelt.

O-Töne anhören

Wer steckt dahinter?

Hier erfährst du, wer alles an der Entstehung des Beitrags beteiligt war.

Mitwirkende

Spannendes entdecken

Virtuelle Welten, Videos, CD-Tipps und vieles mehr erwarten dich.

Zusatzmaterialien